Öffentliche Einrichtungen

Öffentliche Einrichtungen (z. B. Kindertagesstätten, Schulen oder Alten- und Pflegeheime) werden infektionshygienisch durch das Gesundheitsamt überwacht und zu hygienischen Fragestellungen beraten.

Die Durchführung der Überwachung beruht auf der gesetzlichen Grundlage der § 33 Infektionsschutzgesetz, § 36 Infektionsschutzgesetz und des § 6 der Verordnung über den öffentlichen Gesundheitsdienst und die Aufgaben der Gesundheitsämter in den Landkreisen und kreisfreien Städten.

Folgende Einrichtungen unterliegen der infektionshygienischen Überwachung durch das Gesundheitsamt:

  • Gemeinschaftseinrichtungen wie Kindertagesstätten, Schulen und Horte sowie sonstige Ausbildungseinrichtungen
  • Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe
  • Kindertagespflegeeinrichtungen (Tagesmütter)
  • Kinderspielplätze
  • öffentlich zugängliche Sportstätten
  • Bäder und Badestellen
  • Alten- und Pflegeheime
  • ambulante Pflegedienste
  • voll- und teilstationäre Einrichtungen zur Betreuung und Unterbringung älterer, behinderter oder pflegebedürftiger Menschen
  • Rettungsdienste
  • Blutspende
  • Tattoo-Studios
  • Obdachlosenunterkunft
  • Gemeinschaftsunterkünfte für Asylbewerber/Flüchtlinge
  • Beherbergungsstätten (Schullandheim, Hotels), Camping- und Zeltlagerplätze
  • kosmetische Fußpflege

Die Kontrollen der Einrichtungen erfolgen routinemäßig in bestimmten zeitlichen Intervallen.

Bei Bedarf (z. B. Beschwerden, gehäuftes Auftreten meldepflichtiger Infektionskrankheiten) finden jedoch auch unangekündigte, anlassbezogene Begehungen statt.

Während der Begehungen wird das Hygieneregime der Einrichtung, u. a. der einrichtungsspezifische Hygieneplan und der Reinigungs- und Desinfektionsplan überprüft. Werden bei der Kontrolle Mängel festgestellt, so legt das Gesundheitsamt die erforderlichen Maßnahmen zur Beseitigung der Missstände fest.

Tag

Zeiten
Montag 08:00 – 11:30 Uhr
Dienstag 08:00  – 11:30 Uhr
Mittwoch keine Sprechzeiten
Donnerstag 08:00  – 11:30 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr
Freitag 08:00  – 11:30 Uhr

Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen persönlichen Beratungstermin.

Name Funktion/Bereich Kontakt
Frau Dr. med. Trommer

Teamleiterin

Koordinatorin MRE-Netzwerk Jena

Team Hygiene

E-Mail: trommers@jena.de

Telefon: 0049 3641 49-3288

Fax: 0049 3641 49-3285

Raum: 00_05

Postfach: 10 03 38, 07703 Jena

Frau Beilschmidt

Gesundheitsaufseherin

Infektionsschutz, Tuberkulose, Kommunalhygiene, Belehrung nach § 43 IfSG (Gesundheitspass)

Team Hygiene

E-Mail: beilscha@jena.de

Telefon: 0049 3641 49-3200

Fax: 0049 3641 49-3285

Raum: 00_09

Postfach: 10 03 38, 07703 Jena

Frau Dietsch

Hygienefachkraft

Krankenhaushygiene, MRE-Netzwerk Jena, Beratung zu Multiresistenten Erregern

Team Hygiene

E-Mail: dietschs@jena.de

Telefon: 0049 3641 49-3129

Fax: 0049 3641 49-3285

Raum: 00_16

Postfach: 10 03 38, 07703 Jena

Herr Fiedler

Gesundheitsaufseher

Badewasser, Trinkwasser, Kommunalhygiene, Impf- und Reiseimpfberatung

Team Hygiene

E-Mail: fiedlers@jena.de

Telefon: 0049 3641 49-3293

Fax: 0049 3641 49-3285

Raum: 00_12

Postfach: 10 03 38, 07703 Jena

Herr Fries

Gesundheitsaufseher

Trinkwasser, Badewasser, Kommunalhygiene

Team Hygiene

E-Mail: friesk@jena.de

Telefon: 0049 3641 49-3204

Fax: 0049 3641 49-3285

Raum: 00_12

Postfach: 10 03 38, 07703 Jena

Frau Höfer

Medizinische Fachangestellte

Infektionsschutz, Tuberkulose, Belehrung nach § 43 IfSG (Gesundheitspass), Kommunalhygiene

Team Hygiene

E-Mail: hoefera@jena.de

Telefon: 0049 3641 49-3205

Fax: 0049 3641 49-3285

Raum: 00_09

Postfach: 10 03 38, 07703 Jena

Frau Kroh

Gesundheitsaufseherin

Infektionsschutz, Tuberkulose, Impf- und Reiseimpfberatung, Kommunalhygiene

Team Hygiene

E-Mail: krohc@jena.de

Telefon: 0049 3641 49-3202

Fax: 0049 3641 49-3285

Raum: 00_06

Postfach: 10 03 38, 07703 Jena

Frau Reich

Gesundheitsaufseherin

Trinkwasser, Kommunalhygiene

Team Hygiene

E-Mail: reichm@jena.de

Telefon: 0049 3641 49-3203

Fax: 0049 3641 49-3285

Raum: 00_13

Postfach: 10 03 38, 07703 Jena